Rollrasen Mallorca

Preiswerter Rollrasen für Mallorca

Jetzt unverbindlich Rollrasenpreise für Mallorca ermitteln.

Sie bekommen sofort einen Preis angezeigt.

Rollrasen Deutschland

Rollrasen: Preiswert für Mallorca

Was genau ist ein Rollrasen und was hat es mit Rollrasen Mallorca auf sich?

Der Begriff "Rollrasen" lässt sich insofern erklären, dass ein Rasen angepflanzt und extra zugeschnitten wird, um dann jeweils in Bahnen ausgelegt zu werden. Wenn die Rasen transportieren werden müssen, werden sie aufgerollt. Deshalb bekam der moderne Rasen den Namen "Rollrasen".

Es ist seit 2007 möglich, deutsche Rollrasen nach Mallorca zu importieren, um dort eine bestimmte mediterrane Sorte zu verlegen, die sich für die unterschiedlichen Klimazonen auf der spanischen Insel eignet.

Die Vorteile eines Rollrasen Mallorca?

- Der Rollrasen Mallorca ist auf das Balearische Klima abgestimmt

- Der Rollrasen Mallorca ist sofort einsetzbereit, egal ob für eine Feier, eine Eröffnung oder eine Veranstaltung

- Eine einfache Handhabung sorgt für Spaß beim Verlegen des Rollrasens

- Kahle Stellen treten kaum auf

- Unkraut kann sich nicht so schnell vermehren und der Wasserverbrauch wird durch den Rollrasen Mallorca weniger

- Der Rollrasen Mallorca kann sich an Abwasser, Salzwasser und Brackwasser gewöhnen und sich dementsprechend anpassen.

- Die Installierung des Rollrasens ist das ganze Jahr über möglich

- Der Rollrasen Mallorca kann auf jeder Fläche angebracht werden. Egal, ob schattig oder sonnig; ob es auf der Terrasse sein soll oder im Erdgeschoss; ob es sich um eine Sportanlage oder ein Schwimmbad; oder ob es sich um eine gewöhnliche Grünfläche oder Landschaftsbau handelt: Der Rasen kann für alle Zwecke benutzt werden

- Der Naturrasen kann sowohl von Laien als auch von Profis verlegt werden

- Die Wurzeln wachsen schneller, während der Rasen eine homogene Oberfläche hat.

Informationen über Rollrasen Mallorca:

Im Normalfall werden Rollrasen auf riesigen Flächen angebaut und nach 14 Monaten geerntet. Das Wurzelpaket muss nämlich dicht verankert sein. Nur so kann der Rollrasen schön wachsen. Wenn der Rollrasen nämlich zu locker ist, würde es Probleme beim Transportieren und Verlegen geben. Außerdem werden diese vakuumgekühlt, um sie langlebig zu halten. Schon damals in der Antike benutze man diese Grünflächen-Technik, um Deiche, Wasserbrunnen und Häuser zu bauen. Im 19.Jahrhundert waren öffentliche Grünanlagen sogar enorm wichtig, die aber nur der Adel oder reiche Bürger betreten durften. Die Menschen brauchen Grünes, um sich wohl und gesund zu fühlen. Aus diesem Grund wurden grüne Flächen dann für alle zugänglich.

Wer einen schönen Rasen will, muss diesen auch regelmäßig pflegen, da viele Strapazen das Grün belasten wie spielende Kinder, Plagen, Krankheiten und schlechtes Wetter. Es muss also in regelmäßigen Abständen gemäht, gedüngt, bewässert und vertikutiert werden. Es gibt sogar einen Rasen-Kalender, nach dem man sich richten kann, der einen immer rechtzeitig daran erinnert, welche Aufgaben noch durchgeführt werden müssen.

Wie verlegt man einen Rollrasen Mallorca?

Schritt 1:

Natürlich muss der Rollrasen zuerst bestellt werden. Dabei sollte man sie Gedanken machen, wieviel Quadratmeter man braucht. Der Verschnitt beträgt ungefähr fünf Prozent, was in die Rechnung mit einbezogen werden sollte. Außerdem ist es wichtig, dass man die richtige Rasensorte für sich auswählt. In diesem Fall wäre das eine mediterrane Rasensorte. Zusätzlich sollte man schon im Voraus einen Rasendünger, einen Starterdünger, Nematoden gegen Engerlinge, Wiesenschnaken und Trauermücken bestellen.

Schritt 2:

Des Weiteren braucht man weitere Materialien, wie zum Beispiel Spaten, Bretter, Harken, Messer, Walzen, Sodenschneider, sowie eine Freese, um den Rollrasen sofort verlegen zu können. Oft müssen Rundungen bei Rasen mit einem scharfen Messer geschnitten werden. Zum Planieren des Bodens ist eine Walze notwendig. Per Hand können alte Grassoden entfernt werden. Wer lieber mit Geräten arbeitet, nimmt die Freese oder einen Sodenschneider.

Schritt 3:

Danach muss der Boden dringend vorbereitet werden. Wenn ein Rasen ersetzt werden soll, muss dieser zuerst entfernt werden. Arme Böden, wie zum Beispiel bei Neubaugrundstücken, brauchen einen guten Mutterboden untergemischt. Steine und Bauschutt müssen dazu weggekehrt werden. Wer eine Terrasse mit Rasen verlegen will, muss den Sand abtragen und den Boden mit Mutterboden vermischen. Bei Lehmböden müssen in der Oberschicht etwas Sand untergemischt werden, damit das Wasser später besser aufgenommen werden kann.

Nachdem der Boden mit einem Spaten dann gelockert wurde, kann dieser mit Sand oder Kompost eingearbeitet werden. Steine, Wurzeln und Unkraut müssen sorgfältig beseitigt werden, damit diese nicht durch den Rasen drücken und Dellen hinterlassen. Mit einem Rechen wird der Boden dann geebnet und gewalzt, damit der Rasen stabiler wird und nicht verrutscht.

Schritt 4:

Jetzt wird der Starterdünger aufgetragen und der Boden leicht befeuchtet. Dann wird die erste Bahn verlegt, danach die Weiteren. Überstände müssen abgeschnitten werden und können als Ansatzstück für die neue Bahn benutzt werden. Danach wird der Rollrasen Mallorca gewälzt, bewässert und eventuell mit einer Harke die Halme aufgerichtet.

Fazit: Ein Rollrasen Mallorca schenkt die Möglichkeit, eine große oder kleinere Fläche schnellstens zu begrünen. Nach drei Wochen ist der Rasen mit dem Boden verwurzelt und kann uneingeschränkt benutzt werden. Weitere Namen sind Fertigrasen und Rasensoden. Das Verlegen ist kein Hexenwerk, sodass jeder einen Rollrasen installieren kann. Etwas Grünfläche lässt die Seele aufatmen, vor allem in mediterranen Gebieten, wo die Landschaft eher trocken ist.